Christiane und Taghis Familie

zurück

Christiane Beule erzählt:

„Dies ist meine 2. Patenfamilie, die so selbstständig geworden ist, dass sie kaum noch Unterstützung braucht.
In diesen 1 1/2Jahren haben wir nicht nur viel voneinander gelernt, sondern auch Höhen und Tiefen gemeinsam erlebt. 
Schön ist es immer wieder mitzuerleben, wie die Kinder sich weiterentwickeln und schnell Deutsch lernen. Sie wachsen einem sehr schnell ans Herz und bei jedem Besuch begrüßen sie einen besonders herzlich!
Bei meinem letzten Besuch mit leckerem Essen und langen Gesprächen, erzählte der Vater von den Wünschen die er für sich und seine Familie hat. Ihm war es sehr wichtig, schnell Deutsch zu lernen und er war traurig darüber, dass der Deutschkurs manchmal ausfällt, wenn zu wenig Leute kommen. Er konnte es gar nicht verstehen, dass andere die Chancen die ihnen gegeben werden nicht nutzen wollten und versuchte diese sogar aktiv zu überzeugen zu den Kursen zu kommen. Mich hat das sehr glücklich gemacht. Ich habe gemerkt, dass alle seine weiteren Ziele dem entsprechen, was wir uns vom Willkommenskreis für die Patenfamilien wünschen. Dieses Erlebnis hat mich persönlich sehr beeindruckt und mir wirklich gezeigt: Wir haben hier den richtigen Weg eingeschlagen.
Seinen Vorschlag, im Willkommenskreis mitzuhelfen, haben wir jetzt umgesetzt. Er hilft mir nun im Willkommenskreis-Büro beim Übersetzen und lernt dort auch das Ausfüllen mancher Anträge.
Es macht mich stolz, dass wir von unserem geleisteten Engagement viel zurückbekommen. Und nun aus Hilfsbedürftigen Helfer gemacht haben.“

(Christiane aus Diez)

Das sagt Taghi:

„Ich bin Taghi aus Afghanistan. Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Wir sind im Februar 2015 nach Diez gekommen.
Diez ist eine schöne Stadt, die Leute hier sind sehr nett und hilfsbereit. Am Anfang war es auch nicht einfach hier, weil wir kein Deutsch verstanden haben. Dann haben wir Christiane vom Willkommenskreis kennengelernt und sie hat uns sehr viel beim Deutschkurs, Arzt, Kindergarten, Schule und Umzug geholfen. Wir danken ihr tausendmal für ihre Hilfe und Unterstützung. Wir sind jetzt hier sehr zufrieden in Diez. Ich glaube es ist gut, dass die Paten nicht alles für mich machen. Denn so lerne ich mich selbst zurecht zu finden und selbstständig zu werden.“

(Taghi und seine Familie aus Afghanistan)

Zurück zur Patenschaften-Übersicht