Willkommenskreis Diez Hilfe für Flüchtlinge in Diez und Umgebung

Oktober 14, 2019

Fahrt zur Ausstellung „Von Mossul nach Palmyra.Eine virtuelle Reise durch das Weltkulturerbe“

Filed under: Aktivitäten,Flüchtlichsrat Jetzt "IDIK" — Christiane Beule @ 18:45

In der Virtual Reality

Am Samstag haben wir, einige Mitglieder des Flüchtlingsrats, einen spannenden Ausflug nach Bonn gemacht. Ziel war die Ausstellung „Von Mossul nach Palmyra. Eine virtuelle Reise durch das Weltkulturerbe„. Es war eine in vielen Belangen aufregende und lehrreiche Erfahrung, denn es ging um einige durch Krieg und Bürgerkrieg zerstörte Kulturstätten in Irak, Syrien und Libyen, die zum Weltkulturerbe der Menschheit gehören. Mit großem Aufwand wurden die Orte Mossul, Palmyra (Tadmor), Aleppo und Leptis Magna in 3D-Präsentationen auf riesigen Leinwänden zum Leben erweckt. Dabei waren nicht nur antike Städte, sondern auch Kirchen, Moscheen und Souks zu sehen.

Durch neueste Computertechnik und mithilfe des gesamten Wissens der Wissenschaftler konnten wir sowohl die Zerstörungen als auch in die Videos eingefügte Rekonstruktionen der noch vor kurzem stehenden Gebäude erkennen. Ebenso wichtig waren die auf Bildschirmen laufenden Kommentare von Wissenschaftlern und Einwohnern der entsprechenden Orte. Sehr schön war, dass sie in Originalsprache mit Untertiteln zu hören waren. Viele Zitate an den Wänden unterstrichen die Bedeutung der Städte und Denkmäler.

Einer der Höhepunkte war am Ende der Ausstellung eine virtuelle Reise in 3D zu einigen der archäologischen Stätten. Dazu wurden wir mit einer 3D-Brille ausgerüstet und konnten die Räume, Höhlen, Steine und Mauern ganz aus der Nähe betrachten – und sie beinahe mit den Händen berühren! Das war für alle von uns eine schöne, und auch lustige Erfahrung.

Der Besuch in der Ausstellung in Bonn war für uns alle eine Bereicherung und wir danken den Ausstellungsmachern, den Wissenschaftlern und den Technikern für die tollen Bilder und Filme. Vor allem aber fanden wir die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Museumspersonals unglaublich toll. Ein großer Dank auch dafür, dass der Eintritt für Geflüchtete frei war. Unser Ausflug endete nicht nur mit großartigen Eindrücken, sondern auch mit einem üppigen Schawarma-Essen in der Innenstadt, bevor Friedhelm uns alle gesund nach Diez zurückbrachte.

So eine schöne Fahrt schreit nach Wiederholung.

September 20, 2019

Besuch im Landtag in Mainz

Filed under: Flüchtlichsrat Jetzt "IDIK" — f.hahn @ 16:18

Auf Einladung von MdL Jörg Denninghoff, waren Mitglieder des Flüchtlingsrates des Willkommenskreises Diez zu Besuch in Mainz im rheinland-pfälzischen Landtag. Nach einer ersten freundliche Begrüßung informierte Herr Denninghoff die Gruppe über das Abgeordnetenhaus, bevor es zu einem Lockeren Gesprächsaustausch bei Kaffee und Kuchen kam. Herr Denninghoff informierte über seine Person, seinen politischen Wertegang und seine aktuellen politischen Aufgaben. Anschließend hatten die Mitglieder Gelegenheit sich persönlich und den Flüchtlingsrat vorzustellen.
Beeindruckt waren die TeilnehmerInnen von dem anschließenden Besuch einer Landtagssitzung. Sie konnten miterleben, wie der Ablauf eines Gesetzesentwurfes funktioniert: Gesetzesvorlage, Aussprache und Abstimmung.
Leider konnten nicht alle aus dem Flüchtlingsrat mitfahren. Die teilnehmende Gruppe war aber der Meinung, dass eine solche Veranstaltung unbedingt für weitere Interessierte wiederholt werden sollte.

April 12, 2018

Flüchtlingsratswahl im Willkommenskreis Diez

Filed under: Flüchtlichsrat Jetzt "IDIK" — Christiane Beule @ 15:07

Am 7. April trafen sich viele Geflüchtete und Ehrenamtliche im Gemeindesaal der katholischen Herz-Jesu Gemeinde zu einem gemeinsamen Essen. Die Gerichte waren vielfältig und abwechslungsreich von Lasagne bis zu arabischen Gerichten. Das Wetter machte es auch möglich, dass wir draußen essen konnten. In netten Gesprächen kamen sich die Menschen untereinander näher und auch die Kinder genossen das Miteinander.

Christiane zeigt ein Video vom Flüchtlingsrat, in dem zu sehen war, was in diesem einen Jahr gemacht wurde. Zur weiteren Erklärung sprachen noch einige Flüchtlingsratsmitglieder. So wurde mal wieder sichtbar, dass der Flüchtlingsrat schon viele Aktionen unterstützt hat und ein wichtiger Ansprechpartner der Geflüchteten ist. Außerdem wurde auch deutlich, dass die Mitglieder viel Spaß miteinander hatten. Die Aufgaben des Flüchtlingsrates wurden dann nochmal, mit Hilfe von Plakaten in Arabisch und Persisch, erläutert.

Dann stellten wir Kandidaten auf, die Interesse haben die nächste Periode mitzugestalten. Wichtig war Christiane das jeder der Mitglieder des Flüchtlingsrates auch zuverlässig an den Sitzungen erscheint.

So wählten wir erst die Frauen: Ola, Arefa, Hanan,Nadia, Setara und Wesam. Und dann die Männer: Nader, Feras, Ali, Mohamed, Hamza, Javad, Saman als Vertretung Khalil

Die erste Sitzung wurde auch gleich vereinbart: am 26. April um 18.00 Uhr im Büro des Willkommenskreises. Schön war es auch, dass wir neue Mitglieder bekommen haben. Diese kommen auch Katzenelnbogen. So werden wir jetzt eine bessere Zusammenarbeit mit Katzenelnbogen anstreben.

Anschließend machten wir noch gemeinsam Musik. Miro aus Katzenelnbogen kam auch zu uns und spielte mit der Gitarre arabische, und internationale Musik . Christiane nahm später auch noch die Gitarre in die Hand und so sangen zum Abschluss alle ein deutsches Lied: „Ein bisschen Frieden“!

Powered by WordPress