Willkommenskreis Diez Hilfe für Flüchtlinge in Diez und Umgebung

Oktober 6, 2022

Fahrt nach Saalfeld/Thüringen

Filed under: Uncategorized — Christiane Beule @ 09:48

Ein besonderes Erlebnis war es für die 5 Mitglieder von IDIK (Initiative Dialog Integration und Kultur) dem ehemaligen Flüchtlingsrat des Willkommenskreis Diez. Sie bekamen von CIVI Kune RLP dem Flüchtlingsrat Rheinland-Pfalz die Möglichkeit an der Internationalen Tagung „Welcome Space“ in Saalfeld teilzunehmen.

Zusammen mit Teilnehmern aus Büchenbeuren und den Verantwortlichen von CIVI Kune , Frau Senst und Frau Ekuwa  konnten wir 3 Tage in Saalfeld verbringen. Die Gruppe mit 15 Teilnehmern, aller Herkunftsländer konnte sich schon auf der Hinfahrt gut austauschen und gewannen so Freunde mit gleichem Interesse.

IN Saalfeld durften wir in einem schönen alten Hotel übernachten mit einem grandiosen Frühstück. Das Hotel lag dirket am Marktplatz und so konnten wir schnell mal die Stadt mit den kleinen schönen Geschäften erkunden.

Auf der Tagung am nächsten Tag  bekam die Diezer Gruppe mit Christiane Beule die Möglichkeit die Arbeit vom Willkommenskreis und IDIK vorzustellen. Ebenso wurden Projekte aus Thüringen vorgestellt und so entstand ein fruchtbarer Austausch, der zu neuen Ideen anregte. Eine Initiative aus Altenburg regte IDIK besonders an, die vor allem Jugendliche einbezog: FACKtory- die Zukunftsfabrik. Hier fand dann auch ein guter Austausch mit den Verantwortlichen statt.

Im zweiten Teil der internationalen Tagung berichteten die Teilnehmer aus Spanien, Italien und Holland über Untersuchungen über die Integration in diesen Ländern. Hier ergab sich, dass man belegen konnte, dass in den kleineren Städten die Integration besser funktioniert, als in den großen Städten. Genauso interessant waren die Beispiele und Aktionen, die in diesen Ländern funktionieren. Z.B. in der Landwirtschaft werden Geflüchtete zu guten Mitarbeitern ausgebildet.

Der Austausch und das Miteinander haben alle Diezer sehr genossen. Ola: „In diesen drei Tagen konnte ich als Mitglied des Willkommenskreises sehr viele Kontakte knüpfen und neue Aktionen kennenlernen, um in der Zukunft mit diesen neuen Impulse die gemeinsame Arbeit weiterzuentwickeln“.

Der Zweite Tag war mit einer Stadtführung und Besuchen der Saalfelder Projekte ausgefüllt. Es ist immer bereichernd andere Sichtweisen kennenzulernen.

Feras war begeistert von Thüringen und dessen Geschichte: „Interessant wie sich die Geschichte in Ostdeutschland entwickelt hat. Vor allem wie die Ehrenamtlichen hier mit viel Engagement der Fremdenfeindlichkeit entgegentreten.“

Mit vielen Eindrücken und neuen Ideen im Gepäck fuhren alle zurück. Jetzt heißt es etwas von den vorgestellten Aktionen umzusetzen.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress